Die Arche ist auf Spenden angewiesen

Drucken
Teilen

Der Betrieb der Arche wird fast zu 95 Prozent durch Spenden finanziert. «Wir sind in diesem Jahr gut unterwegs. Bis Ende Jahr fehlen aber noch rund 120000 Franken», sagt Leiter Mathias Wegmüller. Neu biete man den Hunderter-Club an. Dabei verpflichtet sich jedes Mitglied, jährlich 1000 Franken zu spenden. «So haben wir ein gewisses Polster auf sicher.»

Aktuelle Nachrichten