«Die aktiven Menschen zeichnen Altnau aus»

In einer Serie stellen wir Orte aus aller Welt vor, die wie Ortschaften im Thurgau heissen. Werner Suchner ist Bürgermeister der Stadt Calau. Ein Stadtteil davon heisst Altnau. Altnau ist älter als die Stadt Calau. Ausserdem sind die Altnauer stolz und betonen das bei fast jeder Gelegenheit.

Samuel Koch
Drucken
Teilen
Werner Suchner Bürgermeister der Stadt Calau (Bild: pd)

Werner Suchner Bürgermeister der Stadt Calau (Bild: pd)

Herr Suchner, wussten Sie vom Schweizer Altnau?

Werner Suchner: Nein, aber es gibt hier ein Naturschutzgebiet, das Calauer Schweiz heisst.

Erzählen Sie uns mehr davon.

Suchner: Die Calauer Schweiz ist eine Hügellandschaft mit Quellen, Bächen und Teichen. Die Naturquelle Goldborn gilt als die wasserreichste in der Gegend.

Leben Thurgauer Vorfahren in Altnau?

Suchner: Zumindest eine Frau ist mir bekannt, die bis heute mit der Schweizer Staatsbürgerschaft im Stadtteil Altnau lebt. Ihr Opa ist Ende des 19. Jahrhunderts aber aus dem Kanton Freiburg hierher eingewandert.

War Altnau schon immer Teil der Stadt Calau?

Suchner: Nein. Altnau ist erst seit 1904 endgültig zur Stadt Calau gehörig. Seitdem ist es aber räumlich mit der Stadt zusammengewachsen und trotzdem hat Altnau seine eigenen Reize behalten. Die attraktiven Wohngebiete und die aktiven Menschen zeichnen Altnau aus.

Und was war Altnau vor dem 20. Jahrhundert?

Suchner: Erstmals ist Altnau 1217 urkundlich erwähnt und war also noch vor Calau besiedelt. Altnau war viele Jahrhunderte nicht mehr als ein Rittergut. Ende des 18. Jahrhunderts war Calau bedeutend in der Schuh- und Stiefelherstellung. Aus diesem Milieu der Calauer Schuhmacher sind viele Witze entstanden. Deren Verbreitung sorgte dafür, dass bis heute der Begriff «Kalauer» für einen Wortwitz im deutschen Sprachgebrauch etabliert ist.

Erzählen Sie uns einen Witz?

Suchner: Warum hat der Calauer Kirchturm zwei Uhren? – Damit zwei Calauer gleichzeitig sehen können, wie spät es ist.

Was liegt im Stadtteil Altnau?

Suchner: Da ist einerseits der Eisenbahnknotenpunkt und andererseits die Gaststätte During und der charmante Dorfplatz. Letztere gelten als wichtige Treffpunkte für die Calauer.

Wie würden Sie die Mentalität der Bewohner beschreiben?

Suchner: Die Altnauer sind aufgeschlossen, freundlich und fleissig. Sie sind stolz, in Altnau zu leben und betonen das bei fast jeder Gelegenheit.

Essen Sie kulinarische Spezialitäten aus Calau, die es vielleicht sonst nirgends gibt?

Suchner: Eine regionale Spezialität aus den Dörfern der Calauer Schweiz sind die «Buchweizenplinse», die auch in Calau angeboten werden und eine Art Pfannkuchen sind.

Hinweise über weitere Orte mit Thurgauer Ortsnamen weltweit an: redaktion@thurgauerzeitung.ch.