Die AFG greift Betroffenen unter die Arme

• Mitarbeitende erhalten nach Möglichkeit einen gleichwertigen Arbeitsplatz in der AFG. • Mit dem Newplacement-Programm und einem Job-Center hilft die AFG bei der Stellensuche.

Drucken
Teilen

• Mitarbeitende erhalten nach Möglichkeit einen gleichwertigen Arbeitsplatz in der AFG.

• Mit dem Newplacement-Programm und einem Job-Center hilft die AFG bei der Stellensuche.

• Für gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt wird ein Fonds für die Weiterbildung von 100 000 Franken geäufnet.

• Durch Aus- und Weiterbildung gebundene Mitarbeiter sind von ihren Verpflichtungen losgelöst.

• Auf Wunsch kann die dreimonatige Kündigungsfrist verkürzt werden, um ein neues Arbeitsverhältnis anzutreten.

• Wechselt jemand innert sechs Monaten nach Ende des Arbeitsverhältnisses den Wohnort, zahlt die AFG an den Umzug.

• Austretende maximal 3 Jahre vor dem Dienstjubiläum erhalten ihr Dienstaltersgeschenk. (tva)

Aktuelle Nachrichten