Der Weg ist frei für den Gestaltungsplan «Promenade Mitte»

Mit 37 Ja-Stimmen und 3 Enthaltungen genehmigte das Parlament gestern auch zwei Landtauschverträge im gestaltungsplanpflichtigen Gebiet «Promenade». Somit kann nun die Parzellenstruktur bereinigt und korrigiert werden, so dass der Gestaltungsplan «Promenade Mitte» weiterbearbeitet werden kann.

Drucken
Teilen

Mit 37 Ja-Stimmen und 3 Enthaltungen genehmigte das Parlament gestern auch zwei Landtauschverträge im gestaltungsplanpflichtigen Gebiet «Promenade». Somit kann nun die Parzellenstruktur bereinigt und korrigiert werden, so dass der Gestaltungsplan «Promenade Mitte» weiterbearbeitet werden kann. Das Gebiet umfasst das Areal zwischen der Promenaden-, Werft- und Bleichestrasse sowie den Uferbereich nördlich der Promenadenstrasse. Durch die Landtauschverträge sind nun allfällige Nutzungskonflikte (Wohnen, Sportnutzung etc.) vom Tisch und ermöglichen eine Überbauung der Wohn- und Gewerbezone «Promenade». Kommissionspräsident Christian Forster bezeichnete das Geschäft als eine «gfreute Sache für die Stadt.» (red./ubr)