Der Verkaufspreis muss stimmen

Die Evangelische Kirchgemeinde Sulgen möchte sich von einem Grundstück in Kradolf trennen. Über den Landverkauf entscheidet eine ausserordentliche Gemeindeversammlung.

Brunhilde Bergmann
Merken
Drucken
Teilen
Wiese vor dem Kirchenzentrum: Das Grundstück würde sich für eine Wohnüberbauung eignen. (Bild: Brunhilde Bergmann)

Wiese vor dem Kirchenzentrum: Das Grundstück würde sich für eine Wohnüberbauung eignen. (Bild: Brunhilde Bergmann)

KRADOLF. Im Jahr 2006 informierte die Vorsteherschaft darüber, dass sie es für sinnvoll erachte, wenn sich die Kirchgemeinde aus finanziellen Überlegungen von Liegenschaften trennt, die sie nicht zwingend benötigt. Statt Gebäude zu verwalten, wolle man sich auf die Erfüllung von Kernaufgaben konzentrieren. An jenem Informationsanlass wurde nicht nur die Absicht, sich vom Gebäude Kirchstrasse 21 in Sulgen zu lösen, konkret. Aus der Versammlung heraus wurden auch Stimmen laut, die sich für einen Verkauf des Landes beim Kirchenzentrum Steinacker in Kradolf stark machten.

Kein dringender Eigenbedarf

Am 24. Oktober befindet die Kirchbürgerschaft der Evangelischen Kirchgemeinde Sulgen an einer ausserordentlichen Gemeindeversammlung über einen möglichen Landverkauf. Ein Interessent hat gegenüber der Kirchenvorsteherschaft den Wunsch geäussert, einen Teil der Landparzelle neben dem Kirchenzentrum Steinacker für eine Wohnüberbauung zu erwerben. Da weder zum Zeitpunkt der Versammlung, noch in absehbarer Zeit dringender Eigenbedarf an der Parzelle auszumachen war, kristallisierte sich die Meinung heraus, kein ungenutztes Land zu behalten. Einig waren sich Behörde und Kirchbürger auch darin, dass das Grundstück nicht unter Wert veräussert werden dürfe.

In der Folge bemühte sich die Vorsteherschaft erfolgreich um die Umzonung des betreffenden Wieslandes. Im Rahmen der Ortsplanungsrevision der Gemeinde Kradolf-Schönenberg wurde die betreffende Teilfläche der Parzelle von der Zone für öffentliche Bauten und Anlagen (OeB) in die Kernzone (K) umgezont. Damit wurde der Weg frei, um das Grundstück auf dem Immobilienmarkt zu einem angemessenen Preis anbieten zu können.

Kirchenbehörde gibt Auskunft

Weitere Informationen werden die Kirchbürger an einer Orientierungsversammlung erhalten. Diese findet heute in einer Woche, am Mittwoch, 3. Oktober, ab 19.30 Uhr im Kirchenzentrum Steinacker in Kradolf statt.

Bei dieser Gelegenheit wird der Architekt auch die vom Kaufinteressenten geplante dreigeschossige Wohnüberbauung vorstellen. Die Kirchenvorsteherschaft lädt alle Interessierten ein, diesen Informationsanlass zu besuchen. Auch nicht stimmberechtigte Personen sind eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen.