Der tägliche Wahnsinn zum Lachen

ROMANSHORN. Hie und da ein Lächeln, da und dort eine Wahrheit: Die deutsche Kabarettistin Mia Pittroff begeisterte die Bistro-Besucher bei ihrem Auftritt am Samstag in Romanshorn.

Markus Bösch
Merken
Drucken
Teilen
Mia Pittroff führt das Publikum mit feinfühligem Humor aufs Glatteis. (Bild: Markus Bösch)

Mia Pittroff führt das Publikum mit feinfühligem Humor aufs Glatteis. (Bild: Markus Bösch)

Die Wahlberlinerin gewinnt in ihrem neuesten Programm mit dem Titel «Ganz schön viel Landschaft» dem Alltag eine witzige Seite ab. «Warum muss ich an meinem Geburtstag jedesmal hören <Bleib wie du bist>, und möchte doch so gern etwas Neues ausprobieren, wie den aufgeschäumten Milchkaffee oder den blonden Surfer?»

Trockener Humor

Es war dieser trockene, bisweilen sarkastische Humor, gespickt mit einer gehörigen Portion an Philosophie, die in der Primarschul-Aula viel zu lachen gab.

«Kann es denn zusammenpassen, Kabarettistin und gleichzeitig freundlich zu sein? Und heisst faul nicht einfach, ein anderes Zeitmanagement zu haben?», fragte Pittroff.

Mit Beispielen aus ihrer Tätigkeit als «professionelle Tagebuchschreiberin» erntete sie viel Applaus, ebenso mit dem Blockflötenspiel zum Hit «Atemlos». Manchem hielt sie damit den «Spiegel des täglichen Wahnsinns» vor Augen.

Häppchen zum Jubiläum

Voraus gab es feine Häppchen vom Gemeinnützigen Frauenverein aus Romanshorn, der 2015 das 150-Jahr-Jubiläum feiert.