Der Steuerfuss sinkt um drei Prozentpunkte

Merken
Drucken
Teilen

Die Versammlung der Politischen Gemeinde Langrickenbach genehmigte diskussionslos ein ausgeglichenes Budget 2018. Bei einem Aufwand von 4,121 Millionen Franken rechnet der Gemeinderat mit einem kleinen Überschuss von 5560 Franken – dies bei einem Steuerfuss von neu 65 Prozentpunkten. Eine Reduktion um 3 Prozentpunkte sei zu verantworten, nachdem in den vergangenen Jahren positive Rechnungsabschlüsse verbucht werden konnten, begründete Gemeindepräsidentin Fabienne Schnyder den Antrag. Gemeinderat Roger Reinhart stellte verschiedene Varianten des Projekts «Breitbandausbau» vor. Grossmehrheitlich sprachen sich die Versammlungsteilnehmer dafür aus, dass die Gemeinde das Projekt FTTS + B der Swisscom, bei dem das Kabel flächen­deckend in die Strassen verlegt wird, weiter verfolgen soll. 164000 Franken müsste die Gemeinde beisteuern. Im Frühling soll zu diesem Thema eine ausserordentliche Versammlung einberufen werden. (het)