Der Rohbau der neuen Bäckerei ist fertiggestellt

SULGEN. Roger Mohn und seine Frau Lorena sind stolz auf den dreigeschossigen Neubau. An der Kreuzlingerstrasse entsteht ihre neue Bäckerei mit Produktion, Lager, Kühlzellen, Büros sowie einer Verkaufsstelle mit einem Café und Drive-in.

Hugo Berger
Drucken
Teilen
Roger Mohn erklärt den Besuchern eine Maschine. (Bild: Hugo Berger)

Roger Mohn erklärt den Besuchern eine Maschine. (Bild: Hugo Berger)

SULGEN. Roger Mohn und seine Frau Lorena sind stolz auf den dreigeschossigen Neubau. An der Kreuzlingerstrasse entsteht ihre neue Bäckerei mit Produktion, Lager, Kühlzellen, Büros sowie einer Verkaufsstelle mit einem Café und Drive-in. «Die Möglichkeit, vom Auto aus in der Bäckerei einzukaufen, gibt es in der Schweiz bis anhin erst ein Mal», erklärt Roger Mohn. Einen grossen Teil des Gebäudes beansprucht die Bäckerei. Pro Tag werden hier künftig rund eine Tonne Mehl verarbeitet.

Neue Arbeitsplätze

Wenn Roger Mohn die Produktionsabläufe erklärt, wird deutlich, welch enormer Planungsaufwand dahinter steht. «Wir haben unzählige Betriebe in Deutschland und in Österreich besichtigt, um für uns die optimalen Lösungen zu finden», sagt er. Eine Herausforderung für Planer und Bauleiter Hugo Brüschweiler, galt es doch nebst wirtschaftlichen Abläufen die strengen Hygiene- und Sicherheitsvorschriften zu erfüllen.

Die Mohn AG gibt ihren Produktionsstandort in Altishausen auf. «Dort hatten wir keine Möglichkeit, uns zu erweitern», erklärt Roger Mohn. Die Mohn AG zählt heute rund 40 Mitarbeiter. In Sulgen kommen zehn neue Arbeitsplätze hinzu.

Eine Rutschbahn ins Parterre

In der Planung und Ausführung der neuen Arbeitsstätte ist auch ein Wunsch der Mitarbeiter berücksichtigt worden: Wer morgens noch etwas verschlafen nicht die Treppe nehmen will, gelangt von der Garderobe in die untere Etage über eine Rutschbahn. Auch hat es Ruheräume, in denen sich der Mitarbeiter nach einer Schicht ausruhen kann, bevor er den Heimweg antritt.

Aktuelle Nachrichten