Der Markt ist insgesamt schwach

Merken
Drucken
Teilen

Wer im Oberthurgau ein Hotel baut beziehungsweise betreibt, trägt ein hohes Risiko. Zu diesem Schluss ist das Beratungsunternehmen Wüest Partner AG aus Zürich gekommen, das im Auftrag der Stadt Arbon eine Wirtschaftlichkeitsbeurteilung gemacht hat. Anlass war der Streit darüber, wie es mit dem Hotel Metropol weitergehen soll. Der Markt sei insgesamt schwach und nicht im Gleichgewicht, schreiben die Experten. In den letzten Jahren sei die Zahl der Hotels zwar zurückgegangen, das Angebot sei aber noch immer zu hoch. Und die Aussichten bleiben trübe: Die mittel- bis langfristigen Entwicklungstendenzen seien negativ, heisst es in der Studie. «Das Anlagerisiko ist als hoch zu bewerten.» (mso)