Der «Löwen» brüllt schon bald wieder

Am 13. November ist der altehrwürdige «Löwen» wieder dem Publikum zugänglich. Restaurant und Vinothek öffnen ihre Türen.

Kurt Peter
Drucken
Teilen
Auf den «Löwen»: Renato Gfeller (links) und Rainer Preiss. (Bild: Kurt Peter)

Auf den «Löwen»: Renato Gfeller (links) und Rainer Preiss. (Bild: Kurt Peter)

KREUZLINGEN. Nach acht Monaten Bauzeit ist es am Samstag, 13. November, Zeit, die Vinothek Grotteria sowie die Weinbar und Lounge zum «Löwen» an der Hauptstrasse in Kreuzlingen zu eröffnen. Besitzer Rainer Preiss zeigte sich anlässlich einer Medieninformation sehr glücklich darüber, dass «wir während der Bauzeit keine grossen Überraschungen erlebt haben». Natürlich sei «mit Haken und Ösen gebaut worden», was er bei Liegenschaften mit ehrwürdigem Alter aber als normal bezeichnet.

Vom «Schlössli» bekannt

Die Weinbar und Lounge werden ab Samstag in einer Woche von Uwe und Lisa Schwierskott geführt. Beide sind vom «Schlössli» Bottighofen bekannt und führen den «Löwen» als zweites Restaurant. Rainer Preiss ist davon überzeugt, dass sich das kleine, aber feine Lokal bald zum Treffpunkt im Kreuzlinger Zentrum entwickeln wird. «Ein gemütliches Lokal der gehobenen Ansprüche fehlt hier», meint er.

Das Speiseangebot könne sich zwar nicht mit dem «Schlössli» in Bottighofen messen, aber das sei auch nie das Ziel gewesen.

Alles vermietet

Im Keller des «Löwen» finden die Besucher in der Vinothek Grotteria ein grosses Weinangebot in einzigartiger Atmosphäre. Der Kellerumbau sei aus umzugstechnischen Gründen vorgezogen worden, berichtet Rainer Preiss. Auch deshalb sei der Terminplan etwas durcheinander geraten.

Wobei er das an der Aufrichte im Juni genannte Datum von Mitte September bereits damals als «sehr sportlich» bezeichnet habe.

Im Obergeschoss seien Büroräumlichkeiten entstanden, wobei, so ein zufriedener Preiss, bis auf zwei kleinere Räumlichkeiten alles vermietet sei. Unter anderem verlegen die ANB-Architekten ihre Büros in den «Löwen».

Aktuelle Nachrichten