Der König dankt ab

BISCHOFSZELL. Ende August findet in Bischofszell das Kantonale Pfaditreffen statt. Die Vorbereitungen für diesen Grossanlass kommen in die Endphase.

Drucken
Teilen
Das Pfadischloss. (Bild: pd)

Das Pfadischloss. (Bild: pd)

BISCHOFSZELL. Wie so manche Geschichte beginnt auch diese mit «Es war einmal…». Für eine solche Geschichte dient die Bischofszeller Altstadt am letzten Wochenende im August als stimmungsvolle Kulisse. Rund tausend Pfadi werden die Stadt in Beschlag nehmen.

Ihre Majestät, der König, dankt ab. Der Herrscher über Bischokoko ist amtsmüde. Er mag nicht mehr regieren. Leider hat er es in all seinen Lebensjahren unterlassen, für Nachwuchs zu sorgen, so sehr war er mit dem Regieren beschäftigt. Nun will er am 29. und 30. August seine Thronfolger bestimmen. Zu diesem Zweck strömen aus dem ganzen Kanton Thurgau für ein Wochenende Kinder und Jugendliche nach Bischofszell. Auf dem Bruggwiesen-Areal schlagen sie ihre Zelte auf. Die älteren Pfadi reisen bereits am Samstag an, die Kleinen folgen am Sonntagmorgen.

Knifflige Aufgaben am Sonntag

Sie alle messen sich an einem Plauschwettkampf, der am Sonntag von ca. 9 bis 15 Uhr in Form eines Postenlaufs in und rund um die Bischofszeller Altstadt ausgetragen wird.

Die Bevölkerung, insbesondere Kinder, sind herzlich eingeladen, den Pfadi bei ihren kniffligen Aufgaben zuzusehen. Speziell wird der Empfang des Königs am Sonntag um 15.30 Uhr vor dem Rathaus sein. Dieser lässt eigens dafür den Bogenturm festlich schmücken. Unter Fanfarenklängen werden die Pfadi zur Rangverkündigung schreiten.

Infostand bei der Kornhalle

Wer sich über die genauen Zeiten und den Ablauf der Veranstaltung orientieren möchte, meldet sich am besten am Infostand bei der Kornhalle. In der Altstadt stehen für Besucher keine Parkplätze zur Verfügung, stattdessen sind welche beim Bahnhof Stadt und im Sittertal beim Lebensmitteldiscounter Aldi ausgeschildert.

Der Anlass wird von Pfadi aus Bischofszell und Waldkirch organisiert. Seit über einem Jahr steckt das OK unter der Leitung des Bischofszellers Dominique Zimmer v/o Timide in den Vorbereitungen. Das OK wird dabei von vielen Helferinnen und Helfern unterstützt. Der Anlass kann nur dank der grossen Unterstützung zahlreicher lokaler Firmen in Bischofszell ausgetragen werden. Auch die Stadt zeigte sich äusserst grosszügig. (red.)

Zum Festführer: katre.bueroseger.ch