Der Kampf um die Weiterreise

Merken
Drucken
Teilen

Kreuzlingen Heute um 19 Uhr wird im Begegnungszentrum «Trösch» der Film «Terra di transito» von Paolo Martino durch Agathu Kreuzlingen vorgeführt. Der Film erzählt die Geschichte des 27-jährigen Irakers Rahell, der eigentlich nach Schweden zu seiner Familie will, aber wegen des Dublin-Systems in Italien hängen bleibt. Anhand intimer Interviews begleitet der Dokumentarfilm Rahells Versuche, Schweden zu erreichen und offenbart die Dringlichkeit einer Reform des europäischen Asylsystems. Der Eintritt ist frei, eine Kollekte steht bereit. (red)