Der Judoclub feiert seinen Europameister

Merken
Drucken
Teilen
Judo-Europameister Hans Nessensohn nimmt vor der Turnhalle Paul Reinhart die Gratulationen der Clubmitglieder entgegen. (Bild: Mario Testa)

Judo-Europameister Hans Nessensohn nimmt vor der Turnhalle Paul Reinhart die Gratulationen der Clubmitglieder entgegen. (Bild: Mario Testa)

Weinfelden Hans Nessensohn hat’s geschafft. An der Judo-Europameisterschaft in Zagreb von vergangener Woche stand der 64-Jährige zum ersten Mal in seiner langen Karriere ganz zuoberst auf dem Podest. In der Kategorie M8 bis 60 Kilo setzte sich der Kradolfer vergangenen Donnerstag im kroatischen Zagreb zuerst gegen einen russischen, dann gegen einen deutschen und im Finaldurchgang gegen einen türkischen Gegner durch.

Am Sonntag bereiteten ihm seine Kameraden vom Judo- und Ju-Jitsu-Club Weinfelden einen grossen Empfang vor der Turnhalle Paul Reinhart, der Basis ­­ der Weinfelder Judokas. Der Musikverein Kradolf-Schönenberg spielte auf, und ein sichtlich gerührter Hans Nessensohn durfte auch noch die Gratulationen und Grussworte des Kradolfer Gemeindepräsidenten Heinz Keller entgegennehmen. An seine jüngeren Teamkollegen gewandt, sagte Hans Nessensohn: «Ich habe es nun vorgemacht, macht es nach – so ein Sieg ist ein ein­maliges Erlebnis.» (mte)