Der Grenzübergang ist seit Weihnachten für Autos geschlossen

Vor Weihnachten kommunizierten die Städte Konstanz und Kreuzlingen die Sperrung der Kreuzlingerstrasse auf Konstanzer Seite des Hauptzolls für den motorisierten Verkehr. Später informierten sie über eine Verlängerung des Versuchs bis Ende April.

Drucken
Teilen

Vor Weihnachten kommunizierten die Städte Konstanz und Kreuzlingen die Sperrung der Kreuzlingerstrasse auf Konstanzer Seite des Hauptzolls für den motorisierten Verkehr. Später informierten sie über eine Verlängerung des Versuchs bis Ende April. Die Bewohner des Konstanzer Stadtteils Stadelhofen profitieren enorm. Der Verkehr hat sich dort halbiert. Die Leidtragenden sind die Kreuzlinger Quartierbewohner. Gemäss Verkehrszählungen fahren 1000 Fahrzeuge mehr über die Brückenstrasse und nutzen jetzt den Emmishofer Zoll. Vertreter der Stadt Kreuzlingen betonen, die Brückenstrasse sei für ein solches Verkehrsaufkommen ausgelegt. Wie es weitergeht, entscheiden die Städte um den 20. April. (meg)

Aktuelle Nachrichten