Der FC Steinach verbessert die Trainingsmöglichkeiten

STEINACH. Der FC Steinach befasst sich seit einigen Jahren mit dem Ausbau der Platzbeleuchtung auf der Sportanlage Bleiche, damit genügend Trainingsflächen mit Licht für die insgesamt 17 Mannschaften zur Verfügung stehen.

Drucken
Teilen

STEINACH. Der FC Steinach befasst sich seit einigen Jahren mit dem Ausbau der Platzbeleuchtung auf der Sportanlage Bleiche, damit genügend Trainingsflächen mit Licht für die insgesamt 17 Mannschaften zur Verfügung stehen. Derzeit verfügt nur der Kunstrasenplatz und der mehrheitlich für den Spielbetrieb reservierte Hauptplatz über eine Beleuchtung.

Aus diesem Grund sind die Trainingsmöglichkeiten am Abend in den Monaten September/Oktober sowie März/April/Mai stark beschränkt.

Mitglieder geben grünes Licht

Der Verein hat deshalb die Planung im vergangenen Jahr aktiviert, so dass eine ausserordentliche Mitgliederversammlung im Dezember 2014 über das weitere Vorgehen entscheiden konnte. Dabei haben die Vereinsmitglieder einen Kredit von rund 280 000 Franken für den Ausbau eines Trainingsfeldes mit sechs Beleuchtungsmasten bewilligt.

Finanzierung gesichert

Das Ausbau erfolgt südlich des heutigen Kunstrasenplatzes innerhalb der bestehenden Umzäunung.

Die Finanzierung des Projektes kann der FC Steinach durch den zu erwartenden Sporttoto-Beitrag, Beiträge der Ortsgemeinde Steinach und der Gönnervereinigung des FC sowie durch Eigenmittel und Frondienst sicherstellen.

Vereinbarung abgeschlossen

Damit der FC Steinach den Ausbau auf dem Grundstück der Gemeinde umsetzen kann, musste eine Baurechtsvereinbarung abgeschlossen werden. Diese ist vorerst auf 20 Jahre befristet und kann bei Bedarf verlängert werden. In der Vereinbarung sind auch die Kosten bezüglich Erneuerung und Unterhalt geregelt.

Darlehen der Gemeinde

Zudem wird die Gemeinde dem FC ein Darlehen in der Grössenordnung des Sporttoto-Beitrages von 130 000 Franken zukommen lassen, damit die Unternehmerrechnungen bezahlt werden können. Dieses Darlehen wird mit dem Erhalt des Sporttoto-Beitrages zur Rückzahlung fällig. (red.)

Aktuelle Nachrichten