Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Der doppelte Ul(l)rich

Räbeblatt
D’räbluus

Die vorsitzende Frau Bezirksrichterin erwartete ein grosses mediales Echo zur Verhandlung in Sachen Jan Ullrich. So wurden alle Vorbereitungen getroffen, um der Öffentlichkeit das Erlebnis «Gerichtsverhandlung» zu präsentieren. 30 Jour­nalisten haben sich angemeldet, nur die Hälfte und fünf Zuschauer interessierten sich um den alkoholisierten, zu schnellfahrenden Velorennfahrer. Die Boulevardmedien haben sich auf Tiere und Tierschützer fokussiert.

In Unkenntnis dieser Tatsache sollten mittels einer Live-Übertragung in Bild und Ton alle Interessierten bedient werden. Doch dann, das grosse Versagen. Weder Ton noch Bild funktionierten, ausgerechnet bei diesem Prozess. Die Richterin ist konsterniert, bedauert es und es tut ihr leid. Das Missgeschick wird unter anderem mit der Feststellung begründet, dass das Gericht nicht über die gleichen technischen Mittel wie ein TV-Unternehmen verfüge.

Diese Feststellung ist so korrekt! Meinen Erkundigungen zufolge wird das Bezirksgericht nicht mit Geldern der Billag finanziert. Die verschiedenen Ul(l)rich-Fälle fordern zweifellos Behörden und Justiz in grossem Masse. Nachdem wir von Ulrich K. noch vieles hören werden, so dürfte der Velo-Ullrich-Fall nun endlich abgeschlossen sein.

Es ist zu hoffen, dass wir uns nicht mit weiteren Ul(l)richs ins nationale Rampenlicht befördern. Und wenn, dann wäre es hilfreich, wenn wir dafür sorgen, dass wir zumindest gesehen und verstanden werden.

D’Räbluus

raebluus@stafag.ch

Vorname Name, Ort

xy@xy.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.