Dem Kind helfen –aber wann?

weinfelden. Es gibt Momente, da gibt es nichts Schöneres, als dem eigenen Kind in seinem Tun zuzusehen und über seine Selbständigkeit zu staunen. In anderen Momenten – wenn wir etwa Gefahren sehen oder uns die Zeit zum Warten fehlt – greifen wir helfend ein. Aber nicht jede Hilfe ist eine Hilfe.

Drucken
Teilen

weinfelden. Es gibt Momente, da gibt es nichts Schöneres, als dem eigenen Kind in seinem Tun zuzusehen und über seine Selbständigkeit zu staunen. In anderen Momenten – wenn wir etwa Gefahren sehen oder uns die Zeit zum Warten fehlt – greifen wir helfend ein. Aber nicht jede Hilfe ist eine Hilfe.

Nur, wie finde ich heraus, wann meine Hilfe nötig ist und wann ich mich besser zurückhalte? Wie schaffe ich es, mein Kind zur Selbständigkeit zu erziehen? Kinder gewähren zu lassen kostet manchmal Überwindung.

Oder es braucht die passende Idee, mit welcher mir und meinem Kind geholfen ist.

Am Mittwoch, 23. Februar, wird Christina Kind Brunschwiler mit praxiserprobten Ideen, fachlichen Inputs und durch gemeinsames Erleben das Thema auf mehreren Ebenen beleuchten. Der Vortrag findet um 20 Uhr im Familienzentrum an der Freiestrasse 9 in Weinfelden statt. (mgt)

Aktuelle Nachrichten