Dem Frühling auf der Spur

AMRISWIL. So viele Aussteller wie noch nie präsentieren ihre Produkte an der Frühlingsausstellung im Pentorama. In Verbindung mit der Art Garden entstanden schöne und kreative Auslagen.

Hugo Berger
Drucken
Teilen
Melanie Büschlen von Optiker Svec sorgt für den richtigen Durchblick. (Bild: Hugo Berger)

Melanie Büschlen von Optiker Svec sorgt für den richtigen Durchblick. (Bild: Hugo Berger)

Denkt man an eine Ausstellung, stellt man sich eine Reihe von Ständen und Tischen vor, an denen man vorbeiflaniert und von den Auslagen links und rechts fast erdrückt wird. Das ist an der Frühlingsausstellung im Amriswiler Pentorama nicht so. Wer die Ausstellung betritt, mag im ersten Moment erstaunt sein über den vielen freien Raum. Doch nimmt sich der Besucher die Zeit und schaut auch mal hinter eine Wand oder eine Gartendeko, entdeckt er viel Interessantes und liebevoll Präsentiertes, das beim blossen Vorbeiflanieren verborgen bleibt.

Durch verschiedene Brillen

Dass man die Ausstellung durch verschiedene Brillen betrachten kann, macht die Auslage von Optiker Svec deutlich. Die Mitarbeiterin Melina Büschlen sucht dem Besucher aus den vielen Brillen mit den lustigen Motiven die passende heraus und verewigt ihn auf Wunsch auf einem Bild, das er später an der Pinwand wiederfindet.

Mit Feuer und Flamme

Zum ersten Mal an der Ausstellung beteiligt sich die PanGas Amriswil. Sie ist mit Feuer und Flamme dabei. «Ein Feuer zieht immer Leute an – und sei es nur ein kleines, das mit Gas betrieben wird», sagt Roger Studer. Aber was wäre ein Frühling ohne grünen Rasen? Kein richtiger ist Yvonne Gsell überzeugt. Damit der Rasen gepflegt ist, hat sie die passenden Mäher bereit. Einmal programmiert, verrichten sie die Arbeit ganz allein. So wird der Garten zum Paradies, in dem sich der Besitzer erholen kann. Aba Amriswil hat dafür die richtigen Sitzgelegenheiten. Werkstattleiter Hans Merk demonstriert, wie sich eine Bank per Knopfdruck auseinander- und wieder zusammenklappen lässt.

So verschieden die Produkte sind, mit jener Aussage, die auf einer Tafel steht, sind wohl alle Aussteller einverstanden: «Ich gang z Amriswil go poschte.»

Aktuelle Nachrichten