Dauerbrenner Brückenstrasse

Nach der Schliessung des Hauptzolls nahm der Durchgangsverkehr an der Brückenstrasse stark zu. Autos und Lastwagen nahmen die Abkürzung durchs Wohnquartier zum Emmishofer Zoll. Anwohner sammelten Unterschriften für ein Nachtfahrverbot, damit sie wenigstens dann Ruhe haben.

Merken
Drucken
Teilen

Nach der Schliessung des Hauptzolls nahm der Durchgangsverkehr an der Brückenstrasse stark zu. Autos und Lastwagen nahmen die Abkürzung durchs Wohnquartier zum Emmishofer Zoll. Anwohner sammelten Unterschriften für ein Nachtfahrverbot, damit sie wenigstens dann Ruhe haben. Es wurde erlassen und später auch bauliche Massnahmen ergriffen. 2006 wurde das Nachtfahrverbot provisorisch aufgehoben, um die Auswirkungen der Verkehrsberuhigung zu untersuchen. 2008 setzte es der Stadtrat wieder in Kraft, jedoch widerwillig, wie er damals betonte. Die Aufhebung sei nur temporär bewilligt worden und der rechtmässige Zustand – mit Nachtfahrverbot – müsse wieder hergestellt werden. Der Stadtrat sagte schon damals, dass er die erwünschte Verkehrslenkung nicht durch «systemfremde» Verbote, sondern durch andere Massnahmen erreichen wolle. (ubr)