Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Das Tellenfeld wird zum Stadion

AMRISWIL. Alle wollen ans Cupspiel gegen den amtierenden Meister FC Basel am 15. September. Der FC Amriswil erhöht deshalb die Kapazität des Tellenfeldes auf 5000 Plätze und macht in diesen Tagen aus dem Sportplatz ein schmuckes Kleinstadion.
Manuel Nagel
Genügend Platz für 5000 Zuschauer bietet das «Stadion Tellenfeld» am 15. September. Bereits mehr als 4000 Tickets sind verkauft. (Bilder: Manuel Nagel)

Genügend Platz für 5000 Zuschauer bietet das «Stadion Tellenfeld» am 15. September. Bereits mehr als 4000 Tickets sind verkauft. (Bilder: Manuel Nagel)

Drei grosse Sattelschlepper aus der Innerschweiz stehen am Donnerstag um sieben Uhr früh vor dem Clubhaus des FC Amriswil und warten, bis die Tribünenteile abgeladen werden. Im Clubhaus drin frühstücken 20 Durchdiener vom Einsatzkommando Katastrophenhilfe Bereitschaftsverband und stärken sich. 16 Stunden Aufbauarbeiten in zwei Tagen liegen vor den Soldaten, welche unter Führung zweier Montageleiter der Tribünenfirma sowie Bauchef Roger Breu die grossen Stahlgerüste aufstellen.

Bald keine Tickets mehr

Gemütlicher hat es Bruno Fischer. Der ehemalige Juniorenobmann des FCA sitzt mit einem Kaffee vor dem Clubhaus und schaut dem emsigen Treiben aus der Ferne zu. Der Pensionierte ist oft auch bei Trainings zugegen und verfolgt nun, wie aus dem Sportplatz Tellenfeld ein Stadion für rund 5000 Fans wird.

Die 1016 Sitzplätze der Haupttribüne waren innert einer Stunde ausverkauft und bis gestern Freitagabend waren nur noch 600 Stehplatztickets verfügbar, so Gabriel Macedo, Presseverantwortlicher für das Cupspiel. Er rät allen Matchbesuchern, den Vorverkauf über Ticketcorner zu nutzen, da am Spieltag die Kassen geschlossen bleiben dürften. Macedo rechnet damit, dass Mitte der nächsten Woche das letzte Ticket verkauft sein wird.

Motivierte Soldaten

Auf dem Tellenfeld schreiten die Aufbauarbeiten gut voran und man ist dem minutiös geplanten Drehbuch sogar etwas voraus. Die Soldaten seien sehr motiviert gewesen, lobt Bauchef Breu. Bis Donnerstagabend stehen bereits alle vier Tribünen, so dass am Freitag nur noch die Sitze montiert und Gitter aufgestellt werden müssen. Als Dank spendiert Breu den Soldaten am Donnerstag im Ausgang eine Runde und entlässt sie am Freitag etwas früher ins Wochenende.

Im Laufe der nächsten Woche folgen nun noch die sanitären Anlagen, Verkaufsstände für die Verpflegung sowie das Zelt für die grosse Afterparty nach dem Spiel.

Die Durchdiener begutachten die soeben von ihnen errichtete Tribüne.

Die Durchdiener begutachten die soeben von ihnen errichtete Tribüne.

Bauchef Roger Breu legt Hand an.

Bauchef Roger Breu legt Hand an.

Bruno Fischer beobachtet die Soldaten beim Aufbau der Haupttribüne.

Bruno Fischer beobachtet die Soldaten beim Aufbau der Haupttribüne.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.