Das Osterhäsli kommt zu Besuch

In der Reihe «Buchstart-Treff, Bücher von Anfang an» liess Bea Signer die kleinsten Bibliotheksbesucher Reim und Vers sowie Bildergeschichten miterleben.

Trudi Krieg
Drucken
Teilen
Bea Signer (rechts) weiss, wie man Kleine für Bücher begeistern kann. (Bild: Trudi Krieg)

Bea Signer (rechts) weiss, wie man Kleine für Bücher begeistern kann. (Bild: Trudi Krieg)

AMRISWIL. Eine halbe Stunde ganz für die Kleinsten von eins bis drei war angesagt in der Bibliothek. Aber auch etwas ältere Kinder fanden sich ein in der Kinderecke. Alle waren willkommen, mit Nuggi im Mund, schüchtern auf Mamas Schoss, mit dem Teddy im Arm, auf dem Sofa oder darunter. Natürlich machten auch die Eltern mit beim Verslein aufsagen und den Fingerspielen. Bea Signer vom Bibliotheksteam verstand es von Anfang an, die Kinder zum Mitmachen und Staunen zu bewegen. Ein Plüschhase, der Pfötchen gab, war die Brücke.

Auch in der Geschichte vom kleinen Kaninchen huschten viele Tierlein durch die Bilderbuchseiten: «Un pescado», rief Alessandro begeistert und alle wussten, was das heisst. Bilder bauen Sprachbrücken. Ostern war das Thema: Wer legt die Eier? – Der Osterhas. Nein, der bringt sie nur, das Hühnchen legt die Eier. Anhand von einem Fingervers mit einem Stoff-ei konnten alle sehen, woher die kleinen Bibeli kommen. Eigentlich wäre die halbe Stunde herum gewesen, aber diejenigen, die wollten, durften unter Anleitung von Bea Signer noch ein Häschen basteln als Erinnerung.

Der nächste Buchstart-Treff findet am 15. Juni in der Bibliothek im Kulturforum statt.

Aktuelle Nachrichten