Das Lampenfieber steigt von Tag zu Tag

Sägen, malen und singen – die Teilnehmer an der Kinderwoche der Evangelischen Kirchgemeinde Erlen haben sich mit grossem Einsatz auf das Musical «Jona» vorbereitet. Das Resultat der Bemühungen ist am Sonntag im Mehrzwecksaal der Schule zu sehen.

Cyrill Rüegger
Drucken
Teilen
Konzentriert bemalen einige Mädchen und Buben während der Kinderwoche die selbstgebastelten Trommeln. (Bild: Cyrill Rüegger)

Konzentriert bemalen einige Mädchen und Buben während der Kinderwoche die selbstgebastelten Trommeln. (Bild: Cyrill Rüegger)

ERLEN. Aus einer Musikbox vor der Kirche ertönen die schrillen Gitarrenklänge von AC/DC. Daneben sägen und hämmern ein paar Buben, was das Zeug hält. Aus Holzlatten und Baumstämmen fertigen sie ein Schiff samt Anlegesteg. Bei den kleinen Arbeitern handelt es sich um Teilnehmer der Kinderwoche, die von der Evangelischen Kirchgemeinde Erlen durchgeführt wird. Als Kulissenbauer sind sie für die Requisiten des Musicals «Jona» zuständig, das die Kinder morgen vormittag mit dem Schülerensemble der Brass Band Erlen aufführen werden.

Abwechslung ist garantiert

«Wir wollten schon lange etwas mit Musik machen», erklärt Cornelia Kradolfer, die mit Ursi Knellwolf und Rahel Holderegger die Kinderwoche geplant hat. «Die Zusammenarbeit mit der Brass Band hat sich spontan ergeben.» Cornelia Kradolfer betont, dass die Vorbereitungen nicht den ganzen Nachmittag füllen. Zu Beginn spielen die Leiterinnen den Kindern jeweils einen Teil der Geschichte von Jona vor, der auf dem Meer diverse Abenteuer erlebt; danach können sich die Kinder austoben.

Beliebter Kulissenbau

Die 60 Mädchen und Buben sind mit vollem Einsatz bei der Sache. In den Bastelräumen im Untergeschoss des Kirchgemeindehauses fertigt eine Gruppe Trommeln und Schlauchtrompeten an. Nebenan werden Kleider genäht, Fächer gefaltet und Tischdekorationen gebastelt. Im Kirchgemeindesaal entsteht auf grossen Kartonflächen der Hintergrund für die Bühne. Im Obergeschoss macht sich derweil schon etwas Lampenfieber breit. Hier üben die kleinen Sänger und Schauspieler für ihren Auftritt. Dass alle so konzentriert sind, ist kein Zufall. «Wir haben die Grösse der einzelnen Gruppen dem Interesse der Kids angepasst», erklärt Cornelia Kradolfer. So seien die vier Mädchen in der Chorgruppe nun zu Solistinnen umgeschult worden.

Aufführung: Sonntag, 19. April, 10 Uhr, Mehrzwecksaal Erlen