Das Instrument für den Kaiser

Die erste Orgel wurde um 246 vor Christus von einem Ägypter erfunden. Bei den Römern galt sie als kaiserliches Instrument, erzählt André Simanowski. Karl der Grosse habe ein Instrument vom oströmischen Kaiser anlässlich seiner Krönung am Weihnachtstag 800 geschenkt bekommen.

Drucken
Teilen

Die erste Orgel wurde um 246 vor Christus von einem Ägypter erfunden. Bei den Römern galt sie als kaiserliches Instrument, erzählt André Simanowski. Karl der Grosse habe ein Instrument vom oströmischen Kaiser anlässlich seiner Krönung am Weihnachtstag 800 geschenkt bekommen. «Irgendwie fand die Orgel danach den Weg in die Kirche.» Es sei nicht erwiesen, ob zu Ehren des Bischofs als Stellvertreter des Kaisers oder weil Jesus der wahre Kaiser sei. (ndo)