Das gibt ein Fest!

Räbeblatt

D’wüelmuus
Drucken
Teilen

Nun steht ja die für Weinfelden wichtigste Zeit, so quasi die fünfte Jahreszeit, vor der Türe. Noch zweimal schlafen, und dann kann es losgehen. Wenn man den Machern der kommenden Tage zuhört, dann wird es auch dieses Jahr wieder ein Fest der Superlative.

Bei uns hier im Untergrund werden wir die Wega vor allem durch verstärktes Zirkulieren der vielen Besucherinnen und Besucher zu spüren bekommen. Das Schlimmste haben wir ja bereits überstanden. Die Zelte stehen, und das grosse Herumkarren hat sozusagen ein Ende gefunden. Wir freuen uns.

Noch mehr Freude kommt auf, wenn die aktuellen Ereignisse in die Überlegungen miteinbezogen werden. Gut, der Zuschlag auf die AHV-Renten wurde verworfen. Aber es steht trotzdem mehr Geld zur Verfügung. Die Mehrwertsteuer sinkt, der Umwandlungssatz bleibt gleich – Freude herrscht. Denn mehr Geld heisst doch auch mehr Konsumation!

Aber halt, so schnell geht es nicht in der Schweiz: Alles zu seiner Zeit. Ob dies das Korrektorat in Bosnien-Herzegowina auch weiss? Hoffen wir es. Nur schon der Ausdruck Wega wird schwierig zu interpretieren sein. Wer in Wikipedia nachschaut, findet viele Erklärungen für diesen Ausdruck. Aber keinen Hinweis auf die fünf Tage, welche Weinfelden auf den Kopf stellen.

D’Wüelmuus

wueelmuus@yahoo.com