Das Fernweh in Salmsach stillen

Wenn man das Wort Jurte hört, so ist der erste Gedanke, dass es sich dabei um ein Nomadenzelt aus West- und Zentralasien handelt. Vor allem jedoch sind diese Behausungen in den Steppen der Mongolei anzutreffen. Dass es sie auch hier in unserer Region gibt, würden wohl viele nicht erwarten.

Sabir Semsi
Merken
Drucken
Teilen

Wenn man das Wort Jurte hört, so ist der erste Gedanke, dass es sich dabei um ein Nomadenzelt aus West- und Zentralasien handelt. Vor allem jedoch sind diese Behausungen in den Steppen der Mongolei anzutreffen. Dass es sie auch hier in unserer Region gibt, würden wohl viele nicht erwarten. Verständlich, in gewisser Hinsicht – denn wir befinden uns in Mitteleuropa.

Die Jurten stehen in der Salmsacher Bucht, und wenn man sich ihnen nähert, überkommt einen das Gefühl, dass man sich irgendwo in einem fernen Land aufhält. Sie sind eine Attraktion – richtige und unverwechselbare Unikate.

Daher ist es jedem nahezulegen, welchen das Fernweh packt, eine oder mehrere Nächte in einer Jurte in der Salmsacher Bucht zu verbringen. So ergibt sich die Möglichkeit, das Fernweh etwas zu stillen, ohne die Region verlassen zu müssen. Das Schöne daran. Nicht alle haben die Möglichkeit, solche Unikate in ihrer Gemeinde zu haben, welche Gäste aus aller Welt anziehen.