Das Eigenkapital soll schmelzen

Drucken
Teilen

Tägerwilen Die Volksschulgemeinde Tägerwilen verfügt über ein stolzes Eigenkapital. «Dieses wollen wir in den kommenden Jahren abbauen. Es soll sich bei fünf Millionen Franken stabilisieren», sagte Präsident Daniel Heidegger an der Versammlung am Montagabend. «Das scheint uns vernünftig.» Vor einem Jahr wurde der Steuerfuss dementsprechend auf 92 Prozentpunkte gesenkt und soll so bleiben. Die 71 Stimmberechtigten genehmigten den Steuerfuss und das Budget 2018 einstimmig. Letzteres rechnet mit einem Defizit von rund 543000 Franken. Beim Ausbau des Schulhauses Trittenbach kämen die Bauarbeiten gut voran, berichtete Heidegger weiter. Im Sommer soll dieses von den Primarschülern wieder bezogen werden. Der Präsident ehrte mehrere Jubilare. Darunter Sekundarstufenlehrer Peter Fäsi für 25 Jahre Tätigkeit, Judith Bereuter, frühere Primar- und heutige Flötenlehrerin, für 35 Jahre sowie Othmar Bereuter für bereits 40 Jahre an der Primarschule in Tägerwilen. (ndo)