Das Apfeldorf feiert den Bluescht und Geburtstag

ALTNAU. Genau vor einem Jahr wurde der überarbeitete Altnauer Apfelweg neu eröffnet: mit informativen Tafeln, spannenden Aktivitäten und einem frischen Design. Geführt werden die Besucher von den drei Maskottchen Emma, Lisi und Fredi.

Drucken
Teilen

ALTNAU. Genau vor einem Jahr wurde der überarbeitete Altnauer Apfelweg neu eröffnet: mit informativen Tafeln, spannenden Aktivitäten und einem frischen Design. Geführt werden die Besucher von den drei Maskottchen Emma, Lisi und Fredi. Die drei entsprechenden Routen entlang der Obstplantagen und durchs Dorf erfreuen sich grosser Beliebtheit. Grund genug, am 1. Mai Geburtstag zu feiern. Los geht es um 9 Uhr auf dem Feierlenhof mit einem Bluescht-Zmorge. Von 10 bis 16 Uhr sind dann die Routen frei zum Erkunden. Um 14 Uhr erfolgt auf dem Feierlenhof der offizielle Festakt zum 1. Geburtstag der drei Maskottchen. Mit dabei wird die Thurgauer Apfelkönigin Bernadette Böhni sein. Gemeindepräsident Hans Feuz hält eine kurze Geburtstagsrede.

Auch unterwegs gibt es am Bluescht-Fäscht-Sonntag einiges zu erleben. Die Besenbeiz von Familie Früh am Emma-Weg lädt zu einer Rast ein. An diesem Posten gibt es interessante Informationen zum modernen Obstbau. Am Fredi-Weg lädt die Familie Meyer auf ihrem Hof zu einem Besuch ein. Der grosszügige Stall für Milchkühe kann frei besichtigt werden. Während des Festes verkehrt ein Shuttlebus ab Bahnhof zum Apfelweg. Unterwegs ist auch eine Pferdekutsche, die müde Wanderer gerne ein Stück mitnimmt. (red.)

Aktuelle Nachrichten