Darf's ein Ortsbus für Weinfelden sein?

Heute abend entscheidet das Weinfelder Gemeindeparlament über Detailabklärungen und die Ausarbeitung einer Abstimmungsvorlage für einen Ortsbus. Eine Umfrage im Dorf zeigt, dass eine grosse Mehrheit der 25 Befragten einen Ortsbus will. Nur gerade drei Frauen sprechen sich dagegen aus.

Drucken
Teilen

Heute abend entscheidet das Weinfelder Gemeindeparlament über Detailabklärungen und die Ausarbeitung einer Abstimmungsvorlage für einen Ortsbus. Eine Umfrage im Dorf zeigt, dass eine grosse Mehrheit der 25 Befragten einen Ortsbus will. Nur gerade drei Frauen sprechen sich dagegen aus. Vor allem für ältere Personen halten viele den Bus für sinnvoll. Ökologische Gründe fügten nur junge Befragte an. Die bestehenden Postautoverbindungen reichen den meisten nicht.

«Gerade für ältere Personen oder für Auswärtige finde ich einen Ortsbus sinnvoll. Auch für Jugendliche oder Mütter mit Kinderwagen. Gerade weil so viele Geschäfte und Einkaufsmöglichkeiten ausserhalb des Zentrums liegen, wäre eine Haltestelle im westlichen Industriegebiet, beim Coop oder der Spitex sehr gut. Ich würde den Ortsbus sicherlich nutzen, beispielsweise bei Regen, daher befürworte ich einen Ortsbus.»

«Ich weiss nicht, ob ein Ortsbus wirklich nötig ist, weil nur sehr wenig Personen den Publicar oder das Postauto nutzen. Für ältere Menschen finde ich ein Taxi, das man bestellen könnte, viel sinnvoller. Ich selbst würde den Bus auch nicht nutzen, da ich mit dem Velo unterwegs bin.»

«Ich bin sehr für die Stärkung der öffentlichen Verkehrsmittel. Einen Ortsbus finde ich notwendig, gerade für Personen, die eher in der Peripherie von Weinfelden wohnen. Die bestehenden Postautolinien finde ich etwas mühsam. Selbst würde ich den Ortsbus auch nutzen. Das Parkieren hier im Zentrum ist schwierig, und vielleicht kommen mit einer Busverbindung wieder mehr Leute ins Zentrum. Man sollte ganz allgemein verstärkt auf den öV zählen und ihn intensivieren. Vor allem beim Altersheim oder bei den Schulhäusern soll es Haltestellen geben, damit die Kinder und älteren Personen den Bus nutzen können. Der Halbstundentakt wäre sinnvoll, zu Stosszeiten kann es auch öfters sein.»

«Einen Ortsbus finde ich gut und vernünftig. Viele ältere Personen, die nicht mehr so gut zu Fuss sind, wären bestimmt froh um eine gute Verbindung im Dorf. Ich selbst bin immer zu Fuss unterwegs. Wenn es einen Bus hätte, würde ich den nutzen, um im westlichen Industriegebiet einzukaufen. Dorthin gehe ich jetzt nicht, weil es mir einfach zu weit ist.»

«Ich komme aus Kreuzlingen, dort habe ich den Stadtbus oft genutzt, vor allem um in die Schule zu kommen. Ich finde einen Ortsbus in Weinfelden gut, die Leute sind dann viel schneller an ihrem Ziel, es hätte weniger Autos auf den Strassen, und es wäre umweltfreundlicher. Auch für die älteren Personen finde ich eine Busverbindung gut. So bleiben sie mobil. Ich bin später sicher auch mal froh, wenn ich den Bus benutzen kann. Für die Schulkinder ist es sicherer, wenn sie mit dem Bus zur Schule können. Obwohl ich für einen Bus bin, würde ich ihn selbst jedoch nicht nutzen.» (Notiert: sba)