Dach aus Glas statt Holz

Das Dach des Pausenplatzes sollte auf 80 Quadratmeter (heute 30) vergrössert werden. Die Denkmalpflege empfiehlt jedoch, das – nachträglich angebaute – Holzdach durch eines aus Glas zu ersetzen.

Drucken

Das Dach des Pausenplatzes sollte auf 80 Quadratmeter (heute 30) vergrössert werden. Die Denkmalpflege empfiehlt jedoch, das – nachträglich angebaute – Holzdach durch eines aus Glas zu ersetzen. Für die Schule hätte dies laut Schulbehörde folgende Vorteile: bessere Beleuchtung; Glas passt besser zur Architektur des Hauses; Westansicht wird aufgewertet. Weiter sollen Windschutztür und Bänke die Pausen für die Schüler gesünder und angenehmer machen. Die Mehrkosten belaufen sich hierbei auf 90 000 Franken. (seb)

Aktuelle Nachrichten