CVP und SVP empfehlen Werner Minder

MÄRSTETTEN. Die Mitglieder der CVP Thurtal haben an einer ausserordentlichen Mitgliederversammlung am Mittwochabend einstimmig entschieden, Werner Minder im 2. Wahlgang für das Gemeindepräsidium Märstetten zur Wahl zu empfehlen.

Drucken
Teilen

MÄRSTETTEN. Die Mitglieder der CVP Thurtal haben an einer ausserordentlichen Mitgliederversammlung am Mittwochabend einstimmig entschieden, Werner Minder im 2. Wahlgang für das Gemeindepräsidium Märstetten zur Wahl zu empfehlen. Auch die Mitglieder der SVP Ortspartei von Märstetten kamen am Donnerstagabend zum gleichen Resultat, dort fiel der Entscheid gar einstimmig. Werner Minder stellte sich an beiden Anlässen vor und beantwortete die Fragen der Mitglieder. In der Folge wurde bei der CVP über die drei Kandidaten Werner Minder, Bruno Braun und Jürg Schumacher intensiv diskutiert, wie Präsidentin Fabienne Brandenberger mitteilt.

Den Neuanfang wagen

Für die CVP Thurtal hat sich die Situation nach dem ersten Wahlgang, bei welchem sie Stimmfreigabe beschlossen hat, geändert. Aufgrund der vielen Stimmen, die am 30. November auf Vereinzelte entfielen, gehen die Parteimitglieder von einer grossen Unzufriedenheit bei der Bevölkerung aus. Dementsprechend erachtet es die CVP Thurtal als sinnvoll, mit einer neuen Person einen Neuanfang zu machen, wenn ein geeigneter Kandidat zur Verfügung steht. Gleich tönt es auch bei der SVP.

Die Findungskommission, die Werner Minder nun für die Wahl aufstellt, organisiert am kommenden Mittwochabend ein Podium nur mit dem neuen Kandidaten. Dieser findet um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle Weitsicht statt und wird von Moderatorin Christa Klein geleitet. (red.)

Aktuelle Nachrichten