Cupsieg zum Karriereende

Merken
Drucken
Teilen

LengwilWie bereits im Vorjahr konnte Lukas Flum aus Oberhofen für den Seifenkistenclub Ermatingen den Cupsieg der Autobau Seifenkistenderbys Schweiz realisieren. Er erreichte in der Jahreswertung in 14 Rennen das Punktmaximum, gezählt wurden dabei zehn der 14 Rennen. Nach 2015 und 2016 ist das bereits sein dritter Titel in Folge. «Dies ist meine letzte Teilnahme», sagt Lukas mit gemischten Gefühlen. Im nächsten Jahr ist der Jahrgang 2001 nicht mehr startberechtigt, und Lukas Flum wird sich nun einem neuen Hobby widmen.

Der zweite Platz in der Jahreswertung ging an Fabian Fehr aus Müllheim, Rang drei an Sanja Hilpertshauser aus Gräslikon, Zürich. Mit dem Wegfall des Jahrgangs 2001 werden die Karten nun neu gemischt. Man darf auf die nächsten Rennen gespannt sein. (red)

www.seifenkisten.ch