Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Christbaum soll wieder leuchten

Arbon Die 25 Meter hohe Tanne am Eingang zur Arboner Altstadt soll in der kommenden Adventszeit wieder zum grössten Arboner Christbaum werden. Dies jedenfalls hat sich das Komitee «Licht an für den Arboner Christbaum» zum Ziel gesetzt.
Das Wahrzeichen der Adventszeit soll wieder aufleben. (Bild: PD)

Das Wahrzeichen der Adventszeit soll wieder aufleben. (Bild: PD)

Arbon Die 25 Meter hohe Tanne am Eingang zur Arboner Altstadt soll in der kommenden Adventszeit wieder zum grössten Arboner Christbaum werden. Dies jedenfalls hat sich das Komitee «Licht an für den Arboner Christbaum» zum Ziel gesetzt. Verschiedene organisatorische und finanzielle Abklärungen sind erfolgt, um den Weihnachtsbaum an der Grabenstrasse 1, gegenüber dem Schädler-Turm, nach einer Pause von vier Jahren wieder zum Leuchten zu bringen. Nachdem die neue Stahel-Brücke gebaut worden war, bedeutete dies das Ende der Tradition. Vielerorts wurde dies bedauert. Die Tradition soll nun wieder aufleben. Das letzte Woche gegründete Komitee mit Peter Wenk, Peter Gubser und Lukas Auer wird im Laufe des Oktobers mit Flugblättern und Inseraten weitere Mitglieder suchen, die das Vorhaben ideell und finanziell unterstützen. (red.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.