Chorhochzeit mit Märando ist geglückt

Der gemischte Chor Märando und der Frauen- und Männerchor Ottoberg schliessen sich zusammen. Das haben die Mitglieder beider Vereine jeweils einstimmig beschlossen; die Märando-Sängerinnen und -Sänger am 20. Januar und zwei Tage später auch ihre Kollegen aus Ottoberg.

Drucken
Teilen

Der gemischte Chor Märando und der Frauen- und Männerchor Ottoberg schliessen sich zusammen. Das haben die Mitglieder beider Vereine jeweils einstimmig beschlossen; die Märando-Sängerinnen und -Sänger am 20. Januar und zwei Tage später auch ihre Kollegen aus Ottoberg. Vor zwei Jahren sangen die Märando-Mitglieder als Projektsänger im Frauen- und Männerchor erstmals mit. Im Laufe der beiden letzten Jahre haben sie sich näher kennen- und schätzen gelernt. So ist der Zusammenschluss für Märando-Präsident Bruno Fankhauser wie eine Heirat. Der vereinte Chor heisst weiterhin Frauen- und Männerchor Ottoberg. Die vier ehemaligen Ottoberger Vorstandsmitglieder, Präsident Hansruedi Studer, Fredy Lüthy, Peter Jünger und Vreni Tschann wurden in ihren Ämtern bestätigt. Als fünftes Mitglied dazugewählt wurde Reni Signer. Zum Schluss der Jahresversammlung sangen die vereinigten Chöre «So ein Tag, so wunderschön wie heute.» (red.)

Aktuelle Nachrichten