«Chapuisat hat uns heute einfach gefehlt»

Gilbert Gress, Sie haben mit 0:1 verloren. Verdient? Ja, das muss man wohl anerkennen. Unsere Gegner waren das bessere Team, sind mehr gelaufen und haben sich bessere Chancen erspielt. Was lief heute falsch?

Drucken
Teilen
Gilbert Gress Ehemaliger Nati-Trainer und Coach Suisse Legends (Bild: Oscar Alessio)

Gilbert Gress Ehemaliger Nati-Trainer und Coach Suisse Legends (Bild: Oscar Alessio)

Gilbert Gress, Sie haben mit 0:1 verloren. Verdient?

Ja, das muss man wohl anerkennen. Unsere Gegner waren das bessere Team, sind mehr gelaufen und haben sich bessere Chancen erspielt.

Was lief heute falsch?

Wir waren einfach auch zu alt. Der Gegner war immer ein Stück schneller als wir. Das hat sich gerächt.

Genügt die Erfahrung und das Können der Natispieler nicht?

Nein, in diesem Fall nicht. Es braucht auch Schnelligkeit. Zudem haben wir keinen richtigen Stürmer, der Tore schiesst.

Wer käme denn da in Frage?

Stéphane Chapuisat natürlich. Der würde die Dinger nach wie vor reinmachen. Aber er konnte heute leider nicht kommen. (don)

Aktuelle Nachrichten