«Castello» scheint gerettet

Merken
Drucken
Teilen

Tägerwilen Aufgrund der gutbesuchten Veranstaltung zum Thema Zukunft der Gruppenunterkunft Castello vom 15. Februar sind bis Ende Februar bei der Gemeindeverwaltung 15 ausgefüllte Fragebogen eingetroffen. Die Auswertung hat gemäss Gemeindepräsident Markus Thalmann ergeben, dass ein Weiterbetrieb der Gruppenunterkunft möglich wird. Personen, die am Mitwirken in einer neuen Trägerschaft interessiert sind und am Informationsanlass nicht teilnehmen konnten, finden den Fragebogen auf der Startseite der Gemeindehomepage. Man kann diesen weiterhin beim Gemeindesekretariat einreichen. Am Mittwoch, 10. Mai, um 20 Uhr wird im Konferenzraum des Gemeindehauses der Verein Gruppenunterkunft Castello gegründet. Es können alle interessierten Personen teilnehmen. (red)