Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

BUSSNANG: Mit guten Zahlen in die Pension

Die Politische Gemeinde hat im vergangenen Jahr deutlich weniger Defizit gemacht als budgetiert. An der Versammlung vom Montagabend wurde Steueramtsleiter Jörg Heuer nach 30 Jahren im Amt verabschiedet.
Mario Testa
Jörg und Trudi Heuer geniessen von ihrem neuen Bänkli aus das Zwischenspiel der Musikgesellschaft Helvetia Mettlen. (Bilder: Mario Testa)

Jörg und Trudi Heuer geniessen von ihrem neuen Bänkli aus das Zwischenspiel der Musikgesellschaft Helvetia Mettlen. (Bilder: Mario Testa)

Mario Testa

mario.testa

@thurgauerzeitung.ch

Nach dem Dämpfer im Jahr 2015 sprudelten die Steuergelder in Bussnang im vergangenen Jahr wieder ergiebiger. «Wir waren zuversichtlich, aber es kam noch besser», sagte Gemeindepräsident Ruedi Zbinden an der Versammlung vom Montagabend zu den 94 Stimmberechtigten in der Turnhalle Bussnang. Anstatt des budgetierten Defizits von rund 850000 Franken resultierte für das vergangene Jahr noch ein Rückschlag von rund 200000 Franken bei einem Gesamtertrag von 8,55 Millionen.

Grund für das bessere Resultat waren weniger Strassenunterhalt und Reparaturen von Wasserleitungen sowie mehr Steuereinnahmen. Besonders erfreulich sei der deutliche Zuwachs bei den Steuern juristischer Personen, da sich die Firmen nach dem Währungsschock im Vorjahr wieder erholen konnten. Auch die Sozialhilfekosten gingen zurück. Einstimmig bewilligten die Anwesenden die Rechnung. Das Eigenkapital der Gemeinde beträgt nun noch 3,14 Millionen.

Das finanzielle Gewissen der Gemeinde geht

Einen grossen Auftritt an der kurzweiligen Versammlung hatte zum Schluss Jörg Heuer. 30 Jahre lang war er Steueramtsleiter in Bussnang. In dieser Zeit hat er viel erlebt, wie Ruedi Zbinden in seiner Dankesrede erwähnte: Den Übergang von den Munizipal- und Ortsgemeinden hin zur Politischen Gemeinde Bussnang, von den Daten auf Papier hin zur Digitalisierung, und nicht zuletzt von der ehemaligen Steuerhölle hin zur Gemeinde mit Zug und gesunden Finanzen. «Jörg Heuer war über all die Jahre das finanzielle Gewissen der Gemeinde und ein wandelndes Lexikon», sagt Zbinden. Mit einem Bänkli in den Bussnanger Farben bedankt sich die Gemeinde bei ihrem scheidenden Steueramtsleiter, dazu gab’s ein Überraschungsständchen der Musikgesellschaft Helvetia Mettlen.

Sichtlich ergriffen sagte Jörg Heuer: «Normalerweise spielt Musik für Persönlichkeiten auf oder wenn man alt ist – bei mir trifft beides noch nicht zu. Ich bin sprachlos.» Von alt Bezirksstatthalter Heinz Dubach gab es danach noch Süsses und liebe Worte: «Du hast dem Staat ein Gesicht gegeben, ein freundliches, sympathisches dazu.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.