Bunte Keramik von Rolf Neuweiler auf dem Ottenberg

WEINFELDEN. Künstler Rolf Neuweiler kommt für einmal wieder zurück in den Thurgau. Auf dem Ottenberg beim «Sunnehof» von Regula Schaufelberger zeigt der ehemalige Kreuzlinger Primarlehrer einen Querschnitt seiner Keramikkunst, die er in den letzten 30 Jahren erschaffen hat.

Merken
Drucken
Teilen
«Der Troll», eine Keramikarbeit von Rolf Neuweiler. (Bild: pd)

«Der Troll», eine Keramikarbeit von Rolf Neuweiler. (Bild: pd)

WEINFELDEN. Künstler Rolf Neuweiler kommt für einmal wieder zurück in den Thurgau. Auf dem Ottenberg beim «Sunnehof» von Regula Schaufelberger zeigt der ehemalige Kreuzlinger Primarlehrer einen Querschnitt seiner Keramikkunst, die er in den letzten 30 Jahren erschaffen hat.

Rolf Neuweiler hat jahrelang in Kreuzlingen gelebt und dort die Galerie Rebhüüsli geleitet. Nun ist er heimisch in der deutschen Enklave Büsingen. Dort leitet er die Galerie Alte Schmiede. Diese bietet eine Ausstellungsplattform für Künstlerinnen und Künstler aus Süddeutschland und der Ostschweiz. Nun will Neuweiler seine Werke wieder einmal im Herzen des Thurgaus ausstellen. Vor zwei Jahren fragte er bei einer Klassenzusammenkunft Regula Schaufelberger, ob sie seine Kunst für eine Weile auf ihrem Land in der Nähe des Stelzenhofs beherbergen würde. «Rolf wusste, dass ich da dabei bin. Er kennt meine Freude an künstlerischen Werken», sagt Schaufelberger.

Auf einer Wiese vor Schaufelbergers Haus findet am 22. August die Vernissage mit der Laudatio von Markus Frei statt. Für musikalische Umrahmung sorgen die Thurgauer Spiellüüt. Interessierte können dann bis am 3. Oktober bei traumhafter Aussicht auf die Voralpen an den lebhaften, bunten und lebensbejahenden Werken Neuweilers vorbeispazieren. Seine Bilder, Stelen und Skulpturen beschäftigen sich immer wieder mit dem Thema «Lebensweg». (ahu)

Vernissage am Samstag, 22. August, 17 Uhr, Ottenbergstrasse 30.