Bürgler Musikanten vor Umbruch

Die Musikgesellschaft Bürglen hielt kürzlich seine 111. Generalversammlung ab. Wie Präsident Manuel Jörg in seinem Bericht erwähnte, sei das vergangene Vereinsjahr in der musikalischen Zusammenarbeit mit dem Musikverein Weinfelden planmässig und erfolgreich verlaufen.

Drucken
Teilen

Die Musikgesellschaft Bürglen hielt kürzlich seine 111. Generalversammlung ab. Wie Präsident Manuel Jörg in seinem Bericht erwähnte, sei das vergangene Vereinsjahr in der musikalischen Zusammenarbeit mit dem Musikverein Weinfelden planmässig und erfolgreich verlaufen.

Für die Ausbildung des Nachwuchses hat sich mit der Jugendmusikschule Weinfelden eine Ressourcennutzung ergeben. Dabei konnten die Semesterbeiträge gesenkt werden. Der Unterricht der 26 Schüler wird weiterhin von den eigenen Lehrern wie bisher in den Räumlichkeiten von Bürglen abgehalten. Die Leitung der Jugendmusik Weinfelden-Bürglen und des Vorstufenensembles liegt weiterhin in den bewährten Händen von Bruno Uhr.

Teilnahme am Musikfest

Die nächste grosse Herausforderung bringt die Teilnahme am Eidgenössischen Musikfest in St. Gallen. Am 26. Juni wird die MG Bürglen gemeinsam mit dem Musikverein Weinfelden den Wettbewerb in der 2. Stärkeklasse bestreiten. Vor den Sommerferien wird eine ausserordentliche Generalversammlung abgehalten, welche wegweisend die Zukunft der MG Bürglen bestimmt.

Aufgrund der intensiven Diskussionen an der vergangenen GV wird sich der Verein aufgrund verschiedener Interessen neu ausrichten müssen. Ideen werden bis dahin geprüft.

Zwei Konzerte als Vorbereitung

Das Jahresprogramm wurde bis zur Sommerpause einstimmig genehmigt. Die nächsten Anlässe sind das Frühlingskonzert in Weinfelden am 7. Mai, weiter das Vorbereitungskonzert in Märstetten am 10. Juni, mit den Vereinen aus Märstetten und Hugelshofen. Die Wettspiele am Musikfest finden am Sonntag, 26. Juni, statt. In der Parademusik tritt die MGB mit Evolutionen auf, und um 13.30 Uhr finden die Konzertvorträge in der Kirche Linsebühl statt.

Das pensionierte Abwartspaar Heidi und Heinz Baumann wurde für die langjährige unermüdliche Unterstützung geehrt sowie Thomas Baumgartner für zehn Jahre Aktivmitgliedschaft. (pd)