BÜRGLEN: Den Geschmack getroffen

Der Gemischte Chor Bürglen und Solisten gaben am Sonntagabend in der katholischen Kirche ein feierliches Konzert.

Christoph Oklé
Drucken
Katja Hänggi, Urs Meile und der Gemischte Chor Bürglen. (Bild: Christoph Oklé)

Katja Hänggi, Urs Meile und der Gemischte Chor Bürglen. (Bild: Christoph Oklé)

Am dritten Adventssonntag hatte der Gemischte Chor Bürglen unter der Leitung von Katja Hänggi zum traditionellen Konzert in die katholische Kirche eingeladen. Weit über 200 Besucherinnen und Besucher waren dieser Einladung am späteren Sonntagnachmittag gefolgt. Den meteorologischen Prognosen zum Trotz handelte das Begrüssungslied vom Traum von weissen Weihnachten. Am Piano begleitet wurde Solosaxophonist Urs Meile von Dirigentin Katja Hänggi.

In festliches Rot-Schwarz gekleidet

Mit dem Lied «Love changes everything» aus Andrew Lloyd Webbers Musical «Aspects of Love» eröffnete der Chor den Reigen, der aus einem Dutzend Liedern bestand. Die 20 Sängerinnen und 12 Sänger waren in festliches Rot-Schwarz gekleidet. Bereichert wurden die Beiträge durch Darbietungen des Flötentrios mit Regula Moser, Maja Gonzalez und Rosmarie Schallenberg, an der Orgel von Katja Hänggi sowie auf dem Saxophon von Urs Meile. Umrahmt von einer besinnlichen Geschichte sorgte der Gemischte Chor Bürglen für eine adventliche Stimmung in der Kirche.

Ob mit Leonard Cohens «Hallelujah» oder den Liedern «Wunder gescheh’n» und «Leuchtturm» von Nena, irischen Segenswünschen oder mit Peter Strauchs «Meine Zeit steht in deinen Händen» und vielen weiteren Liedern – der Chor hat den Musikgeschmack des Publikums genau getroffen. Zum Abschluss erklang das Lied «Stille Nacht», bei dem alle Zuhörerinnen und Zuhörer zum Mitsingen eingeladen waren. Nach dem Konzert in der Kirche war der Abend aber noch lange nicht zu Ende; denn vor der Kirche wurden noch Glühwein und süsse Knabbereien gereicht.

Christoph Oklé

weinfelden

@thurgauerzeitung.ch

Aktuelle Nachrichten