BÜRGLEN: Alles ist bereit für die grosse TV-Show

Morgen Abend sendet das Schweizer Fernsehen live vom Schlossplatz. Der Aufbau für den «Donnschtig-Jass» läuft nach Plan. Auch Helfer hat das OK nun genug.

Drucken
Teilen
TPC-Mitarbeiter dekorieren das Jasszelt in Bürglen. (Bild: Mario Testa)

TPC-Mitarbeiter dekorieren das Jasszelt in Bürglen. (Bild: Mario Testa)

Auf dem Platz vor dem Schloss und der Kirche in Bürglen geht es zu und her wie in einem Ameisenhaufen. Dutzende Mitarbeiter des TPC und SRF sind mit dem Aufbau der Infrastruktur für die Sendung «Donnschtig-Jass» beschäftigt. Regisseur Benjamin Tanner überwacht das Ganze, gibt Anweisungen. «Der Platz hier ist gut und grosszügig bemessen. Wir werden so filmen, dass die Zuschauer vor allem das Schloss und die Kirche im Hintergrund sehen. So können wir auch den Regiewagen direkt auf den Platz stellen, ohne dass er im Bild ist», sagt Tanner. «Wir sind gut im Zeitplan. Bei der letzten Sendung der Saison ist das Team auch schon sehr gut eingespielt.»

Auch seitens des lokalen Organisationskomitees läuft alles wie gewünscht. Am Montag haben sie bereits die WC- und Kühlwagen aufgestellt, heute folgen noch die Tische und Bänke sowie die Dekoration, für die Esther Schwegler verantwortlich ist. «Wir platzieren 20 dekorierte Tansen auf dem Gelände», sagt die erfolgreiche Bürgler Jasserin von vergangener Woche. Nach anfänglichen Schwierigkeiten hätten sich mittlerweile auch genügend Helfer gemeldet, sagt OK-Präsident Sacha Thür. «Am Freitag hat’s deutlich angezogen, und seither haben sich noch viele weitere Helfer gemeldet. Wir haben nun 170 Helfer.» Er rechnet mit 2500 Besuchern am Donnerstagabend, alle Sitzplätze wären dann besetzt. «Das Wetter spielt auch mit, so wie’s aussieht. Und wenn es schön warm wird, wird auch viel getrunken, das gibt der Festwirtschaft Umsatz.»

Heute Abend ist die Bar auf dem Platz bereits ein erstes Mal geöffnet. «Wir machen ab 17 Uhr bis spät in die Nacht ein Warm-up-Fest für die Bürgler am Tag vor der Livesendung.» (mte)