Brunsbüttel auf Eis gelegt

Das umstrittene Kohlekraftwerk in Brunsbüttel (D), an dem sich die SN Energie und damit auch das EW Romanshorn beteiligen wollten, werde vorerst nicht realisiert, sagte Verwaltungsratspräsident Fridolin Rüegge. Grund seien die hohen Subventionen für erneuerbare Energien. (mso)

Drucken

Das umstrittene Kohlekraftwerk in Brunsbüttel (D), an dem sich die SN Energie und damit auch das EW Romanshorn beteiligen wollten, werde vorerst nicht realisiert, sagte Verwaltungsratspräsident Fridolin Rüegge. Grund seien die hohen Subventionen für erneuerbare Energien. (mso)