Brandstiftung vermutet

In den frühen Morgenstunden des 10. Mai bemerkten Anwohner Rauch beim Uttwiler Dorfplatz. Das Ehepaar Gmünder, dem die Volg-Liegenschaft gehört, schlug Alarm. Acht Minuten später war die Feuerwehr Dozwil-Kesswil-Uttwil im Einsatz, die ihren Sitz nur wenige Meter entfernt hat.

Merken
Drucken
Teilen

In den frühen Morgenstunden des 10. Mai bemerkten Anwohner Rauch beim Uttwiler Dorfplatz. Das Ehepaar Gmünder, dem die Volg-Liegenschaft gehört, schlug Alarm. Acht Minuten später war die Feuerwehr Dozwil-Kesswil-Uttwil im Einsatz, die ihren Sitz nur wenige Meter entfernt hat. Sie erhielt Unterstützung von den Stützpunktfeuerwehren Romanshorn und Amriswil. Sechzig Einsatzkräften gelang es, den Brand des früheren Restaurants «Traube» zu löschen. Laut Daniel Meili von der Kantonspolizei Thurgau beträgt der Sachschaden mehrere hunderttausend Franken. Im Dorf ging das Gerücht um, es sei Brandstiftung gewesen, denn das Haus blieb lange Zeit ungenutzt. Eine Baubewilligung lag allerdings vor. Die Kreuzlinger Spartacus Group AG, der das Gebäude gehört, wollte noch in diesem Jahr Wohnungen einbauen und den Anbau ersetzen. Man hatte bereits eine Viertelmillion Franken investiert, wie Verwaltungsratspräsident Lars Oliver Schneider sagte. (tva)