Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BOTTIGHOFEN: Freudentanz für den Durchhaltewillen

112 Jugendliche haben ihre Kodex-Auszeichnungen für den Verzicht auf Suchtmittel abgeholt. Ein Flashmob des Tanzzentrums Kreuzlingen sorgte für viele strahlende Gesichter.
Beim Flashmob machten alle mit. (Bild: PD)

Beim Flashmob machten alle mit. (Bild: PD)

Hauptevent der diesjährigen Auszeichnungsfeier des Kodexvereins Kreuzlingen war ein Flashmob, den das Tanzzentrum Kreuzlingen veranstaltete. Im Dorfzentrum Bottighofen fand die Ehrung von Jugendlichen statt, welche für ein, zwei oder drei Jahre Suchtmitteln entsagen. Der Verein leitet dieses Programm zur Prävention von Oberstufenschülern seit 30 Jahren. 112 Jugendliche konnten ausgezeichnet werden.

Man sah nur fröhliche Gesichter, als die Leiterin des Tanzzentrums, Stephanie Zweili, die Jugendlichen aufforderte, vor die Bühne zu treten und zum Flashmob einführte. Zahlreiche Eltern und Freunde liessen es sich nicht nehmen mitzumachen. Der Auftritt einer Hip Hop- und Breakdance-Gruppe umrahmte die Aktion. Anschliessend wurden die Diplome und Medaillen übergeben. Der Kiwanis-Club Kreuz-lingen unterstützte den Anlass. Paul Stähli führte durch den Abend. Die Feier wurde durch die Vorstandsfrauen Annette Sigel-Manthey, Clara Fantauzzi, Prisca Koch und Manuela Prokop vorbereitet und geleitet.

Die «Gold-Jugendlichen» pflanzten zum Abschluss einen «Lebensbaum» als sichtbares Zeichen für Wille, Stärke und Selbstbewusstsein. Zusammen mit Revierförster Pascal Epper setzten sie am Rand des Tägerwiler Waldes einen Nussbaum. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.