Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BOTTIGHOFEN: «Altweiberfrühling» war ein voller Erfolg

Die Zentrumbühne zieht ein positives Fazit über die letzte Inszenierung und plant schon die nächste.
Szene aus «Altweiberfrühling». Alle Protagonisten waren mit viel Leidenschaft und professionell dabei. (Bild: Donato Caspari)

Szene aus «Altweiberfrühling». Alle Protagonisten waren mit viel Leidenschaft und professionell dabei. (Bild: Donato Caspari)

Mit der Schweizer Komödie «Altweiberfrühling» hat sich die Zentrumbühne Bottighofen im Dezember und Januar in die Herzen der Zuschauer gespielt. Fast alle Vorstellungen waren ausverkauft und das Feedback durchwegs positiv, wie es in einer Mitteilung heisst. Nicht nur die Spielfreude des Ensembles steckte an, auch mit der Botschaft des Stückes – dass es für einen Neuanfang nie zu spät ist – haben die Macher den Nerv der Zeit getroffen.

Die Zentrumbühne lebt vom Engagement und der Euphorie aller Mitwirkenden, die zwar Theaterlaien sind, aber eine hohe Professionalität an den Tag legen. «Mich hat beeindruckt, mit welcher enormen Disziplin das Ensemble die zwölf Aufführungen gemeistert hat. Das ist für mich nicht selbstverständlich», betont Regisseurin Astrid Keller. Die harte Arbeit wurde belohnt: Standing Ovations am Ende der Vorstellung waren die Regel, nicht die Ausnahme. Auch innerhalb der Theatertruppe war die Stimmung ausgelassen. Egal, ob Lehrerin, Unternehmer oder Altenpflegerin, alle kamen abends gerne zu den Proben und Vorstellungen. «Die Schauspieler haben sich während der Spielzeit sogar noch gesteigert», lobt Keller.

Aber auch der schönste «Altweiberfrühling» geht irgendwann zu Ende. «Das Theater ist wie das Leben selbst – intensiv und schnell vorbei. Dann bleiben nur Erinnerungen, und die sind in diesem Fall ausnahmslos bereichernd». Die nächste Spielzeit steht bereits fest: Zum Jahreswechsel 2020/21 zeigt die Zentrumbühne erneut ein musikalisches Theaterstück. Sicher ist, dass auch diese Inszenierung ein echtes Herzensprojekt aller Beteiligten sein wird. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.