BISCHOFSZELL: Konfetti und Guggenmusik in der Altstadt

Mit dem Umzug erlebt die Fasnacht in der Rosenstadt morgen Samstag ihren Höhepunkt.

Drucken
Teilen

Zum 34. Mal zeichnen die Situ-Narren für die Organisation des Fasnachtsumzugs verantwortlich (Start um 14.45 Uhr). Auch dieses Jahr ist es ihnen gelungen, eine grosse Schar Fasnächtler zu mobilisieren. Es sind 22 Gruppen dabei, darunter viele Guggenmusiker, die für einen fasnächtlichen Rhythmus sorgen. Gespannt darf man sein, ob Matthias Gehring, der Gemeindepräsident von Hauptwil-Gottshaus, auf die Wette der Veranstalter eingehen und am Umzug mit Marvel Girls teilnehmen wird.

Das Motto der diesjährigen Fasnachtsplakette steht ganz im Zeichen des Thurgauer Kantonalschwingfestes in Zihlschlacht. Die Situ-Narren hoffen, dass viele Zuschauer die Bemühungen um die Bischofszeller Fasnacht mit dem Kauf einer Plakette am Umzugstag belohnen werden. Da auch dieses Jahr beim Umzug auf ein Eintrittsgeld verzichtet wird, sind die Organisatoren auf einen möglichst grossen Absatz ihrer Fasnachtszeitung und den Verkauf der Plakette angewiesen.

Wer bekommt den «Bock des Jahres»?

Im Obertor, dem Ziel des Umzugs, geben die Guggen beim Monsterkonzert nochmals ihr Bestes. Im Rahmen des grossen Finales wird auch der «Bock des Jahres» verliehen. Wer wird wohl dieses Jahr mit dieser speziellen Auszeichnung geehrt?

Nach dem Umzug findet in der Kornhalle der von den FCB-Senioren organisierte Kindermaskenball statt. Auch heuer warten diverse Überraschungen auf die Kleinen. Anschliessend geht an gleicher Stelle die heisse Fasnachtsparty des FC Bischofszell mit dem Motto «Hollywood» über die Bühne. (red/st)