Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BISCHOFSZELL: Alle fühlten sich als Sieger

Das angenehme Frühlingswetter trug wesentlich zum Erfolg des 10. Städtlilaufs bei. So war die Teilnahme nicht nur für die Gewinner ein Genuss. Die Veranstalter zogen eine positive Bilanz.
Werner Lenzin
Piccolas und Piccolos mit ihren Eltern auf dem 1,2 Kilometer langen Rundkurs. (Bild: Werner Lenzin)

Piccolas und Piccolos mit ihren Eltern auf dem 1,2 Kilometer langen Rundkurs. (Bild: Werner Lenzin)

Werner Lenzin

bischofszell

@thurgauerzeitung.ch

Ein strahlender Frühlingstag, glückliche Gesichter bei den kleinen und grossen Läuferinnen und Läufern sowie ein zufriedenes Organisationskomitee. Alles passte zusammen beim zehnten Bischofszeller Städtlilauf. Obwohl man mit 615 Finishern unter der Rekordteilnehmerzahl (703) vom vergangenen Jahr lag, zeigen sich die Veranstalter durchwegs zufrieden mit der Jubiläums-durchführung.

«Wir hatten einige Schulklassen weniger, durften dafür beim Hauptlauf zulegen. Nach dem Ausreisser vom letzten Jahr können wir die kontinuierliche Steigerung der letzten Jahre fortsetzen», sagt OK-Präsident Michael Christen. Er erwähnt neben der Teilnahme des Strecken- rekordhalters (21.32) aus dem Jahr 2013, Fabe Downs, auch den grossen Einsatz seines seit zehn Jahren unveränderten OKs und der 70 Helferinnen und Helfer, der Grossteil von ihnen aus der LAR Bischofszell. «Ohne Sponsoren wäre dieser Anlass kaum möglich», davon ist OK-Mitglied Michael Rohner überzeugt.

Der Starter ist ein Könner seines Fachs

Vor dem Schulhaus Obertor bereitet sich Gross und Klein in der wärmenden Sonne auf den bevorstehenden Einsatz vor. Mit launigen Worten begrüsst das Speaker-Ehepaar Hans und Susanne Gallati die Läuferschar und die Zuschauer. «Geniessen Sie den Sport vor Ort und wenn Sie Lust haben, melden Sie sich noch für den Lauf an!», fordert der Speaker die Anwesenden auf. Seine Devise lautet: «Gegenüber den hier gezeigten Leistungen ist jede Weltmeisterschaft eine Schmalspurveranstaltung.»

Als versierter Starter amtet Alessio Paganini, Startexperte von Swiss Athletic. Der Mann mit der Pistole ist dabei, seit es den Städtlilauf gibt. Er bringt die Erfahrung von seinen Einsätzen im Starterteam an den Schweizer Meisterschaften und am Leichtathletikmeeting in Zürich mit.

Um 11.30 Uhr schickt Paganini die ersten sieben Läuferinnen und Läufer der Plauschstafette auf den 1,2 Kilometer langen Rundkurs, darunter Shaeban Mohamed, der mit seiner ful- minanten ersten Runde seiner Mannschaft mit einer Laufzeit von 13.05 zum Sieg verhilft.

Just mit dem 12-Uhr- Glockenschlag erfolgt der Start der 47 Piccolas und 56 Piccolos, begleitet von ihren Mamis und Papis. Zuletzt ins Ziel kommt der fröhlich mitklatschende und den Erfolg sichtlich geniessende 18 Monate alte Aleksander aus Bischofszell, begleitet von seinem stolzen Vater.

Ein tolle Stimmung bis zum Schluss

Als beeindruckend erweist sich die Leistung der 27 Läuferinnen und Läufer der Kategorie Handicap. Der frenetische Applaus der Zuschauer beflügelt und spornt sie zu schnellen Endspurts im Zieleinlauf an. Anschliessend starten die weiteren Kategorien, als zweitletzte der Hauptlauf, welchen der Rekordhalter, Fabe Downs aus St. Gallen, mit einer Laufzeit von 22.22 dominiert. Schnellste Frau ist Alexandra Wallimann aus Davos (27.56), gefolgt von der Einheimischen Nina Rodel (31.29).

Zum Abschluss der Lauf- veranstaltung begeben sich die 16 teilnehmenden Familien auf die Strecke. Am schnellsten im Ziel ist Familie Manser aus Hauptwil. Eine super Stimmung herrscht bei der nachfolgenden Rangverkündigung mit der Schülerband vom Sandbänkli und der Siegerehrung durch Stadtprä- sident Thomas Weingart und Sponsor Markus Dürig.

Ranglisten

www.bischofszeller-staedtlilauf.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.