Birwinken plant

Schulbürgerinnen und Schulbürger der Volksschulgemeinde Berg-Birwinken haben ihrer Behörde die Kompetenz erteilt, das Land beim Schulhaus Mattwil an die Gemeinde Birwinken zu verkaufen. Die Gemeinde möchte auf dem Land einen Werkhof und ein Feuerwehrdepot erstellen.

Drucken
Teilen

Schulbürgerinnen und Schulbürger der Volksschulgemeinde Berg-Birwinken haben ihrer Behörde die Kompetenz erteilt, das Land beim Schulhaus Mattwil an die Gemeinde Birwinken zu verkaufen. Die Gemeinde möchte auf dem Land einen Werkhof und ein Feuerwehrdepot erstellen. Nach diesem klaren Entscheid kann sich Birwinken an die Detailplanung machen. Gemeindeammann Hansjörg Huber sagt, das Projekt sei auf guten Wegen, es gebe aber noch viel zu tun. Huber geht davon aus, dass ein Kredit der Herbst-Gemeindeversammlung vorgelegt werden kann.

Eröffnet werden soll der Bau Ende 2012, Anfang 2013. (es)

Aktuelle Nachrichten