BIRWINKEN: Ein Kuhfilm im Pferdeauslauf

Der Dorfverein hat am Mittwochabend sein alljährliches Open-Air-Kino durchgeführt. Über 40 Gäste unterhielten sich bestens bei einer Komödie.

Drucken
Teilen
Das Publikum verfolgt den Film auf der Leinwand im überdachten Pferdeauslauf. (Bild: Mario Testa)

Das Publikum verfolgt den Film auf der Leinwand im überdachten Pferdeauslauf. (Bild: Mario Testa)

Es ist nicht die Piazza Grande in Locarno, sondern ein Pferdeauslauf in Birwinken. Doch auch in dieser Umgebung hat das Open-Air-Kino seine Anhänger. Über 40 Personen aus dem kleinen Dorf kamen am Mittwochabend an die Vorführung der französischen Komödie «Unterwegs mit Jacqueline». Verantwortlich für das Open-Air-Kino ist Christian Senn, Vorstandsmitglied des Dorfvereins. «Immer in der letzten Ferienwoche führen wir diesen Anlass durch. Es herrscht jeweils eine gute Stimmung, auch wenn das Wetter nicht so schön war diesmal», sagt er. «Wir hatten schon sehr schöne Abende mit toller Abendstimmung und Blick auf den Säntis.»

Die Gäste bringen ihre Stühle selber mit

Der alljährliche Anlass kommt gut an bei der Dorfbevölkerung, etwa jeder und jede vierte aus Birwinken kam am Mittwochabend zu Senn, in der Hand einen Stuhl, vielleicht eine Decke. «Wir hängen jeweils die Leinwand auf und ich stelle Popcorn, Getränk und Glace zur Verfügung. Das Kino kostet für die Gäste keinen Eintritt, sonst würde es rechtlich kompliziert.» Es ist, als würde Senn einfach viele Freunde einladen zu einem Filmabend in der Stube. Meist zeigt Senn Schweizer Filme im Open-Air-Kino. «Ich hab mich diesmal aber für eine französische Komödie entschieden. Meine Frau heisst Jacqueline und es gibt noch zwei weitere in unserem Dorf, das hat irgendwie gepasst», sagt Christian Senn. «Zudem passt das Thema mit der Kuh natürlich gut in unserer Gemeinde mit den vielen Bauern.» Es sei ein sehr gelungener Abend geworden, der Film sei gut angekommen. «Am Schluss gab es ­sogar Applaus, das gibt es nicht alle Jahre.» (mte)