Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bioweinhändler ergreift zweite Chance

Romanshorn Die Firma Delinat will sich im ehemaligen SBB-Massivlagerhaus einmieten, dessen Sanierung und Umbau diese Woche begonnen hat. Das Familienunternehmen mit Sitz in St. Gallen wurde 1980 von Karl Schefer gegründet und vertreibt als Marktführer in Europa jährlich rund 3 Millionen Flaschen Biowein –hauptsächlich im Versandhandel. Die Firma ist aber auch im Direktverkauf tätig. Es gibt dazu sechs sogenannte Weindepots, unter anderem in St. Gallen. Romanshorn könnte die Nummer 7 werden.

Schefer wäre schon einmal gerne in die Hafenstadt gekommen. Doch die Stimmbürger machten den Plänen einen Strich durch die Rechnung, als sie sich 1989 gegen den Erhalt des Reinhardt- und Fischerhauses in der Ecke Allee-/Bahnhofstrasse aussprachen, wo ein Öko-Warenhaus entstehen sollte. Romanshorn sei «die beste Lage am Bodensee» und die in Aussicht stehende Liegenschaft ideal, schwärmte Schefer. In die neue Zentrumsüberbauung wollte er nicht. Dafür kommt er jetzt 30 Jahre später ins Lagerhaus. (mso)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.