Bilder aus Zezikon in Japan

Der Herbstanlass des Dorfvereins Märwil lockte die Mitglieder zu einem Dorfrundgang ins Nachbardorf Zezikon. Dass dieser kleine Ort mehr als nur ein paar schöne alte Häuser zu bieten hat, merkten die Teilnehmer während der Erklärungen von Hans Matthey, Gemeindeammann von Affeltrangen.

Drucken

Der Herbstanlass des Dorfvereins Märwil lockte die Mitglieder zu einem Dorfrundgang ins Nachbardorf Zezikon. Dass dieser kleine Ort mehr als nur ein paar schöne alte Häuser zu bieten hat, merkten die Teilnehmer während der Erklärungen von Hans Matthey, Gemeindeammann von Affeltrangen. Er hatte in den 1980er-Jahren alle Protokollbücher der ehemaligen Ortsgemeinde übersetzt und zusammengefasst. Besonders eindrucksvoll war die Anekdote von Matthey über einen japanischen Professor. Dieser meldete vor ein paar Jahren reges Interesse am kleinen Ort Zezikon an. Er wollte die alte französische Heldengeschichte «Ritter Lanzelot vom See» ins Japanische übersetzen. Vor rund 1000 Jahren wurde es von Ulrich von Zezikon aus dem Französischen ins Mittelhochdeutsche übersetzt. Der Professor wollte dem geschichtlich relevanten Bürger von Zezikon mit Bildern aus der Heimat huldigen. (red.)

Aktuelle Nachrichten